paypal casinosDie vielen Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen in Online Casinos können für Neulinge und auch schon erprobte Casinospieler im ersten Moment unübersichtlich sein. PayPal ist dabei wohl die bekannteste und einfachste Zahlungsmethode. Bereits viele User sind mit dem Online-Bezahldienst PayPal vertraut.

Außerdem bieten viele Online Casinos mit PayPal besondere Boni und Aktionen an, wenn man sich für diese Zahlungsmethode entscheidet. Deswegen haben wir für Sie alle seriösen Paypal Casinos auf dieser Seite zusammengestellt.

 

Paypal Casinos

Inzwischen bieten so einige Online Casinos die Bezahlmethode PayPal an. Denn PayPal ist für viele Casinospieler eine sichere und einfache Möglichkeit ihre Ein- und Auszahlungen abzuwickeln. Damit auch Sie das beste Online Casino mit PayPal für sich finden, haben wir die top Online Casinos mit PayPal aufgelistet:

 

PayPal als Zahlungsmethode in Online Casinos

Auf der Suche nach spannendem Spielspass und aufregendem Wetterlebnis, sind Online Casinos für viele sicherlich die richtige Wahl. Nach dem Eröffnen eines Spielerkontos, bieten die Online Casinos Zugang zu scheinbar unendlich vielen Spielen und/ oder Sportwetten. Einen Haken gibt es jedoch: um mit Echtgeld spielen zu können, muss der Spieler zuerst Geld auf sein Spielerkonto einzahlen. Dafür bieten die Casinos verschiedene Bezahlmethoden an, wie beispielsweise Banktransfers oder Kreditkartenzahlungen. Viele Casinospieler bevorzugen trotzdem den bekannten Online-Bezahldienst PayPal. Dementsprechend halten sie nach Paypal Casinos Ausschau.

Obwohl der Markt für Online Casinos in den letzten Jahren boomt, bieten längst nicht alle Online Casinos PayPal an. PayPal fordert die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen, damit ein Glücksspielanbieter das E-Wallet PayPal für seine Kunde zur Verfügung stellen kann. Hauptsächlich seriöse und lizensierte Online Casinos können auf PayPal zurückgreifen.

Weil das Online-Bezahlsystem Paypal sich immer weiter verbreitet, möchten wir Ihnen hier einige Sportwettenanbieter und Online Casinos mit PayPal näher bringen.

 

Wie funktionieren Zahlungen mit PayPal in Online Casinos?

Damit Spieler Ein- oder Auszahlung in Online Casinos mit PayPal vornehmen können, muss der Casinospieler ein PayPal-Konto besitzen. Nahezu jeder Casino Kunde besitzt wohl schon ein solches Konto. Wenn nicht, ist es sehr einfach bei PayPal ein Nutzerkonto zu eröffnen. Danach sind nur die für PayPal registrierte Email-Adresse und das Passwort nötig, um Zahlungen vorzunehmen.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann der Spieler anschließend ganz einfach PayPal als Zahlungsmethode auswählen. Einerseits kann der Kunde somit Geldbeträge auf das eigene Spielkonto buchen, andererseits auch wieder Geld abbuchen und auszahlen lassen. Allerdings kann in manchen Paypal Casinos nur Geld ausgezahlt werden, wenn zuvor auch über PayPal eingezahlt wurde. Außerdem geben einige online Glückspielanbieter einen Mindestbetrag zur Einzahlung mit PayPal vor. Der fällt aber meist gering aus. Dank einer Einzahlung oder Auszahlung über das E-Wallet sparen sich Casinospieler in nahezu jedem Fall Überweisungskosten. Darüber hinaus wird das Geld sofort auf das Spielerkonto gebucht. Lediglich bei Auszahlungen kann eine Zeitverzögerung über das Wochenende vorkommen. Denn auch bei Online Casinos sind reale Mitarbeiter für die Auszahlung von Gelbeträgen verantwortlich. Trotzdem ist PayPal eine empfehlenswerte Methode Ein- und Auszahlungen im Online Casino durchzuführen.

Mit anderen Worten: Dank PayPal können Sie sicher, schnell und kostenfrei Geld auf ihr Spielkonto buchen, ohne Bankdaten oder Kredikartennummern im Casino anzugeben.

 

Warum nutzen viele Casinospieler PayPal?

PayPal ist ein Online-Bezahldienst, den viele Menschen in ihrem Alltag nutzen. Weltweit führen schon 200 Millionen Nutzer einen PayPal Account. Allein in Deutschland sind es 20,5 Millionen Nutzer. Entsprechend dieser hohen Zahlen, macht es Sinn diese weitverbreitete Zahlungsmethode auch in Online Casinos zu nutzen. Schließlich fühlen sich auch viele Casinospieler mit PayPal wohl. Nicht nur die Sicherheit, sondern auch der einfache Bezahlvorgang sprechen für PayPal.

Außerdem erleichtern Casinos mit PayPal den Kunden die Bezahlung erheblich. Kunden, die ohnehin schon Paypal nutzen, können so einfach und sicher Geld einzahlen. Somit ist es nicht notwendig Bankdaten oder Kreditkartennummern preiszugeben. Außerdem müssen Casinospieler kein weiteres Konto bei anderen E-Wallets eröffnen.

In Paypal Casinos zu bezahlen, ist denkbar einfach. Wählen Sie PayPal als Einzahlungsmethode aus. Dann geben Sie den Betrag ein, den Sie einzahlen möchten und bestätigen Sie die Transaktion mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem PayPal-Passwort. Schon ist das Geld auf Ihrem Spielerkonto! PayPal ist eine der sichersten Zahlungsmethoden im Internet und wir können sie Ihnen nur empfehlen!

 

Vor- und Nachteile von PayPal in Online Casinos

PayPal gilt als sichere und einfache Bezahlmethode. Nicht nur im Alltag beim Online-Shopping, sondern auch in Online Casinos können Nutzer Ein- und Auszahlungen abwickeln. Wie bei allem hat PayPal Vor- und Nachteile als Zahlfunktion in Casinos.

Vorteile bei der Zahlungsmethode PayPal in Online Casinos:

Das allerwichtigste zuerst: PayPal ist eine sichere Zahlungsmethode. Der TÜV-Saarland hat den Finanzdienstleister geprüft und zertifiziert.

Außerdem sind Einzahlungen in Online Casinos kostenlos.

Die Zahlung per PayPal ist eine gängige Methode für Transaktionen im Internet. Im Gegensatz zur Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte ist die Zahlungsabwicklung per PayPal schnell und unkompliziert.

Mit PayPal lassen sich Bezahlungen einfach handhaben. Es sind nur die E-Mail-Adresse zur Anmeldung im Konto und das PayPal-Passwort zur Bestätigung der Zahlungsdaten notwendig.

PayPal sorgt für schnelle Transaktionen. Der Zahlungsbetrag wird sofort an das Online Casino weitergeleitet.

Das Online Casino erhält keinerlei Informationen zu Kreditkarten oder Bankkonten. PayPal spielt sozusagen den Vermittler zwischen Spieler und Casino. Der Glücksspielanbieter erhält den Zahlungsbetrag ebenfalls auf sein PayPal-Konto.

PayPal legt besonderen Wert auf den Schutz der Nutzer. Daher bietet der Finanzdiensleister eine Sicherheitsfunktion Namens “Käuferschutz” an. Taucht ein Problem mit dem Zahlungsempfänger auf, das sich nicht sofort klären lässt, kann man den Käuferschutz einschalten. Danach prüft PayPal den Vorgang. Ist der Anspruch des Kunden rechtens, erhält er infolgedessen sein Geld zurück.

Dank PayPal Apps können Ein- und Auszahlungen auch mobil vom Smartphone aus erfolgen.

Geldsendungen in Euro sowie die Führung eines PayPal-Kontos sind für die Nutzer gebührenfrei.

Obwohl PayPal als Zahlungsfunktion sicherlich viele Vorteile mit sich bringt, möchten wir auch die wenigen Nachteile beschreiben:

Zahlungen über PayPal sind an Maximalbeträge gebunden. Hierbei gelten die Sende- und Abbuchungslimits von 2.500 Euro im Jahr.

Einzahlen über PayPal ist kostenlos. Empfängt der Nutzer jedoch einen Geldbetrag, fallen Gebühren an. Je nach dem wo sich der Sitz des Online Casinos befindet, liegen die Gebühren zwischen 1,9 % und 5 %.
Unsere Empfehlung: Informieren Sie sich daher zuerst, bevor Sie PayPal für Auszahlungen von Online Casinos nutzen.

Immer wieder werden PayPal-Konten zu Zielen von Kriminellen. Kunden werden über gefälschte E-Mails auf betrügerische Internetseiten geleitet. Anschließend werden sie dort zur Preisgabe ihrer persönlichen Daten bzw. PayPal-Kennwörter aufgefordert. Daher ist Vorsicht geboten! Rufen sie PayPal immer direkt über Ihren Browser auf und folgen sie nicht den Links aus E-Mails.

Weil PayPal die Kundendaten auf Servern in den USA speichert, ist nicht klar wo schlußendlich die Daten gespeichert werden. Es ist nicht eindeutig, welche Datenschutzvorkehrungen getroffen werden.

Zudem kann PayPal Daten an Dritte weitergeben. Die erfolgt, um Transaktionen abzuwickeln und Vorschriften einzuhalten. Außerdem können Kundendaten zu Bonitätsprüfungen, Beilegung von Streitigkeiten und zu Marketingzwecken weitergeleitet werden.

Bei Streitigkeiten oder Missverständnissen zwischen Käufer und Verkäufer, kann es durch PayPal zum ungerechtfertigten Einfrierungen des Kontos kommen.

Unter dem Strich sind Paypal Casinos aber zu empfehlen. Auch wenn es einige wenige Nachteile mit der Zahlungsmethode gibt, überwiegen der Komfort und die Sicherheit mit PayPal.

Ist es sicher mit PayPal zu bezahlen?

PayPal ist weit verbreitet. In nahezu jedem Shop haben Kunden die Möglichkeit über PayPal zu bezahlen. Viele Fragen sich jedoch, wie sicher dieser Online-Bezahldienst nun wirklich ist.

Über PayPal können Kunden einfach und bequem auf zahlreichen Plattformen und Online-Shops wie Ebay bezahlen. Dazu gehören auch Online Casinos mit PayPal. Die Überweisungen sind zudem kostenlos. Allerdings erhebt der Bezahldienst eine Gebühr, wenn Kunden Geld auf ihr PayPal-Konto erhalten.

Datenschutz wird bei PayPal allerdings groß geschrieben: Sensible Daten des Kunden bleiben bei dem Dienst verschlossen. Die Online Casinos kennen lediglich die E-Mail-Adresse von PayPal und das war es auch schon. Private Daten wie Konto- oder Kreditkartennummer erfährt das Casino nicht. Ausschließlich PayPal benötigt diese Daten, um den Bezahlvorgang intern abzuwickeln.

Falls der Kunde bei online Zahlungen Opfer von Betrügern geworden ist, greift der PayPal Käuferschutz. Nach der Kontaktaufnahmen überweist PayPal das Geld des Kunden auf das Konto zurück und regelt die Angelegenheit alleine.

Die Daten des Kunden verschlüsselt PayPal auf seiner Website über die bekannte https-Verschlüsselung. Außerdem nutzt PayPal eine interne zusätzliche Verschlüsselung. Somit werden die Daten geheim gehalten.
Ein weiterer Punkt zur Sicherheit: Der Onlinedienst prüft zudem bei der Eröffnung eines Nutzerkontos, ob der Kunde der rechtmäßige Inhaber des Bankkontos ist. Der TÜV-Saarland hat PayPal geprüft und als sicheres Online-Zahlungsmittel deklariert.

Kurzum: Online Casinos mit PayPal bieten den Casinospielern dank dieser virtuellen Geldbörse eine sichere und sorgenfreie Bezahlfunktion an.

 

Limits und Maximalbeträge mit PayPal

PayPal ist durch das Anti-Geldwäschegesetz der Europäischen Union gesetzlich an maximale Höchstgrenzen gebunden. Mit anderen Worten: Bei Zahlungseingängen von mehr als 2.500 Euro ist PayPal dazu verpflichtet, Kundeninformationen einzuholen.

Das sogenannte Sende- und Abbuchungslimit schützt die Nutzer. Damit ist für Neukunden eine gewisse Sicherheit gewährleistet. Besonders solange das eigene Bankkonto nicht bestätigt ist. Ohne Verifizierung können Kunden 100 Euro monatlich und 2.500 Euro im Jahr über PayPal abbuchen oder empfangen. Das Überweisungslimit für Neukunden liegt bei 2.500 Euro. Bei Beträgen darüber hinaus ist es ohne eine Verifizierung des Bankkontos nicht möglich zu überweisen. Außerdem behält sich PayPal vor, höhere Beträge immer zunächst zu prüfen.

Möchte man als Nutzer höhere Beträge empfangen oder senden, kann man das Sende- und Abbuchungslimit aufheben. Dazu muss sich der Kunde legitimieren. Hierfür verlangt PayPal einen Lichtbildausweis und einen Nachweis der Adresse, wie beispielweise die aktuelle Stromrechnung. Dieses Vorgehen scheint zwar anstrengend und aufwendig zu sein. Aber genauso schützen PayPal und auch die Online Casinos mit PayPal ihre Nutzer vor Betrügern!

 

Phishing und Spam bei PayPal – Achten Sie darauf!

Sicherlich zählt PayPal zu den sichersten Online-Bezahlsystemen. Trotzdem hat es immer wieder Versuche von Hackern und Betrügern gegeben, Nutzer zu täuschen. Deswegen ist es wichtig die eigenen Daten zu schützen. Worauf sollte man als Kunde also achten?

Mit Spam-Mails versuchen Betrüger Inhaber von PayPal-Konten zu täuschen. Diese betrügerischen E-Mail gleichen den originalen Mails von PayPal sehr. Daher ist es für die Kunden schwer zu unterscheiden. Aus diesem Grund setzt der PayPal alles daran, seine Kunde über Phishing und Spoof zu informieren.

Informieren Sie sich daher regelmäßig, ob und welche betrügerischen Mails im Umlauf sind. Betrüger versuchen nämlich über Links in den E-Mails und fingierte Seiten an die Kunden- und Kontodaten zu kommen. Konten könnten so problemlos für kriminelle Zwecke genutzt werden.

 

Welche PayPal Alternativen gibt es?

Obwohl PayPal eine der sichersten und einfachsten Bezahlmöglichkeiten ist, möchten einige Casino Spieler kein Paypal Konto eröffnen. Damit Spielen im Online Casino trotzdem möglich ist, können verschiedene Alternativen gewählt werden. Allerdings kommt es darauf an, welche Zahlungsmöglichkeiten ein Casino akzeptiert. Die angebotenen Zahlungsoptionen können in den Online Casinos unterschiedlich ausfallen.

Einerseits bieten viele Online Casinos herkömmliche Bezahlfuntionen an. Dazu zählen Banktransfers und Kreditkarten, wie beispielsweise Visa oder Mastercard. Andererseits arbeiten die Glücksspielanbieter auch mit E-Wallets zusammen. Für Einsteiger: E-Wallets oder Digital-Wallets sind virtuelle Geldbörsen. Nutzer können bei diesen Online-Bezahldiensten Konten eröffnen und mit ihrer Kreditkarte oder ihrem Bankkonto verknüpfen.

Paypal ist einer von vielen Online-Bezahldiensten. Welche anderen gibt es? Im Folgenden einige Beispiele, die in Online Casinos zur Verfügung stehen:

Skrill
Neteller
paysafe-Card
Click2pay
Trustly

Weitere Bezahlmöglichkeiten in Online Casinos sind zum Beispiel:

Kreditkarte: Visa oder Mastercard
Banktransfers (Lastschrift)
Kryptowährungen: z.B. Bitcoin
Telefonrechnung: Payforit, Zimpler, Boku

 

Live-Casinos mit PayPal

Inzwischen werden in Online Casinos so einige unterschiedliche Bereiche angeboten. Eine der wichtigsten Kategorien ist wohl das Live-Casino.

 

Warum bieten nur einige Online Casinos PayPal an?

Viele Jahre lang hatte sich PayPal komplett vom Markt mit dem Glücksspiel ferngehalten. Zudem musste der Online-Bezahldienstleister, nach der Übernahme durch eBay im Jahr 2002, Transaktionen in Verbindung mit dem Online-Glücksspiel in den USA beenden.

Nach der Abspaltung von eBay im Jahr 2015, gab PayPal die Rückkehr auf den Glücksspiel-Markt der USA bekannt. Im Zuge der Liberalisierung des europäischen Online Glücksspielmarktes ging PayPal außerdem verstärkt Partnerschaften mit Casinos in Europa ein. Dadurch steigt die Zahl der Online Casinos mit PayPal stetig.

Sobald PayPal einen entsprechenden Anbieter gefunden hat, beginnt ein ausführlicher Prozess. Dabei nimmt PayPal den neuen Geschäftspartner sehr genau unter die Lupe.Mit anderen Worten: PayPal arbeitet nur mit seriösen und sicheren Online Casinos zusammen. Aus diesem Grund ist die Bezahl-Option mit PayPal sicherlich ein Qualitätsnachweis für ein Online Casino.